Was ist eigentlich "Punchen"?

Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie aus Ihren Grafiken oder Logos ein Stickmuster wird? Hier ist die Antwort:

Die Vorlage/Grafik für den Stick wird in ein spezielles Stickprogramm (Punch-Software) eingescannt. Dann beginnt das Punchen. Dies ist der branchenübliche Ausdruck für die Umwandlung der Vorlage in eine Stickdatei. Dabei werden die Stichart, Stichlänge, Stichdichte sowie die Stichrichtung und die Reihenfolge der Stickfarben festgelegt. Ist das Stickmotiv erstellt, wird dies mittels eines Datenträgers in einen modernen Stickautomaten eingegeben, der dann Stickereien vollautomatisch in maximal 15 verschiedenen Farben mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1200 Stichen pro Minute herstellen kann. Die Qualität eines Sticks entsteht durch das Zusammenspiel eines geübten Punchers mit einer erfahrenen Stickerei.

Willkommen auf meiner Homepage

Ich biete Ihnen umfangreichen Service bei der Erstellung Ihrer Stickdateien.

Bestickungen gehören zu den hochwertigsten Veredlungsarten von Textilien und sind sehr universell einsetzbar. Sie sind aus der Werbemittelindustrie oder dem Corporate Design nicht wegzudenken. Bestickt werden kann neben Textilien fast alles, durch das eine Nadel hindurch geht. Die Farben können aus einer großen Palette von Standard- und Sondergarnen ausgewählt werden. Stabilität und Haltbarkeit sind sehr gut.

Ob Stickerei, Textilveredelungsbetrieb oder Privatperson, ich liefere Stickdateien für industrielle Maschinen genauso wie für den Hausgebrauch. Schicken Sie mir Ihr Motiv und ich erstelle daraus eine Stick-Datei. Kosten für die Umsetzung (das Punchen) entstehen in der Regel nur einmal, solange die Größe des Bildes nicht zu stark geändert wird. Zum Erstellen der Stickdatei benötige ich eine Vorlage in Form einer Zeichnung, eines Printproduktes oder (idealerweise) einer Datei (Vektor, Bitmap oder PDF).

Für Informationen und Anfragen stehe ich Ihnen per Mail info at stickdesign-handrack dot de jederzeit zur Verfügung.